News


Entweder oder – sowohl als auch Symposium
Vienna Design Week 2020

depatriarchise design and Mayar El-Bakry will present together “Bodies and/in spaces” at the “Entweder oder- sowohl als auch” Symposium at the New University, St. Pölten in Austria in the frame of Vienna Design Week 2020

“Bodies and/in spaces” is an invitation on a journey. A journey through public spaces, from our personal perspectives. In different scenes we will discuss the relationship of bodies with the designed (man-made) environment through the perspective of our lived experiences. The personal is political, because our own biographies and experiences influence our research, teaching and practice. Claiming the personal, we want to dissolve the pretence of objectivity and neutrality adopted by the design patriarchy.

»Entweder oder – sowohl als auch«
Gendersensibles Design
Vienna Design Week 2020
2. October 2020 (livestream)

Bodies in/and Spaces: Design-Szenen aus dem Alltag
Fachhochschule Dortmund, DE

Wie bewegen wir uns durch Räume? Wie erleben wir sie? Welche Rolle spielen unsere Körper dabei?
Ein performativer Vortrag am Freitag lädt zu einer Reise ein, auf der wir mithilfe verschiedenster Szenen das Verhältnis unserer Körper mit der gestalteten (man-made) Umwelt besprechen. Wir schauen auf unsere Körper und die sie umgebenden Räume und Objekte, sowohl in ihrem physischen Dasein als auch in ihren performativen Aspekten.
In einem Workshop (inklusive Mitbring-Picknick) am Samstag begeben wir uns auf eine weitere Reise, auf der wir gemeinsam Räume besprechen, einnehmen und zurückerobern.

Vortrag: Freitag, 24.01.20 Vortrag 14:00 in der Aula
Workshop: Samstag, 25.01.20 Workshop 10:00 – 15:00 Uhr, Szenopro (im Foyer die Treppe rechts neben der Aula hoch, 2. Tür links)

Radical Pedagogy Volume Launch
Dutch Design Week, Eindhoven, NL

Radical Pedagogy launch and talk Francisco Laranjo and contributors Anja Groten and Maya Ober (depatriarchise design), hosted by Onomatopee’s ‘Design activism catalyst’ Joannette van der Veer

“Gendered Design” Workshop
MARKK Museum, Hamburg, DE

Die wissenschaftlichen Illustrator*innen am MARKK. Ein Workshop zur Untersuchung geschlechtsspezifischer Gestaltung


Ihre Arbeiten sind detailliert und präzise, außerdem ausdrucksstark und originell – und sie zeugen von großer Kompetenz. Dennoch waren die Frauen, die diese Zeichnungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zur Dokumentation der Sammlung des MARKK anfertigten, in der von Männern dominierten Institution bis jetzt unsichtbar und ihre Arbeiten kaum gewürdigt. Selbst heute noch wird das Zeichnen (auch das wissenschaftliche) innerhalb der visuellen Kommunikation weniger wertgeschätzt als beispielsweise die Schriftgestaltung. Warum ist das so? Wie kam es dazu? Und warum wurde bzw. wird das Zeichnen (nach wie vor) als „weibliche“ Tätigkeit innerhalb des Designdisziplin gesehen? In diesem Workshop werden wir geschlechtsspezifische Gestaltung aus intersektional feministischer Perspektive betrachten. Anhand der Ausstellung „Ausgezeichnet: Künstlerinnen des Inventars“ werden wir die internen Hierarchien des Designs reflektieren, die dazu führen, dass einige Tätigkeiten und Ausdrucksweisen als wichtiger und wertvoller als andere wahrgenommen werden. Dabei werden wir auch den kolonialen Charakter der Sammlung untersuchen, um herauszufinden inwiefern sich eine Beziehung zwischen ihm und der Arbeit der Frauen herstellen lässt. Wie sind die unterschiedlichen Strukturen der Unterdrückung miteinander verflochten und welche Auswirkungen haben sie?

29.09.2019, MARKK Museum, Hamburg, DE

Pizzas of Inequality
Performance, SDA, Basel, CH

Pizzas of Inequality – Crunching numbers for change at the heart of the Swiss Design Awards.
The two nominated groups common-interest and depatriarchise design conducted a quantitative study analyzing the gender representation of the last 20 years of the Swiss Design Awards competition. On the evening of the Frauen*streik and at the very heart of the award exhibition, they will present their findings in the form of freshly-baked pizzas, accompanied by some food-for-thought stories. This statistical evening aims to fuel lively discussions on the politics of design awards.
Organized by common-interest and depatrarchise design in partnership with Swiss Design Awards.

Meeting point: Messe Basel, Hall 3, 1st floorPizzas are free of charge! The event will mostly be held in English.

Swiss Design Awards 2019
Basel CH

depatriarchise design is nominated to the Swiss Design Awards 2019 in the cultural mediation category.

An exhibition by the Federal Office of Culture Swiss Design Awards 2019 11–16 June 2019

Hall 3, Messe Basel

Opening 10 June 2019, 7 pm

Award Ceremony 11 June 2019, 7 pm

New text
published in "The Fourth Estate Utopias"

“Form, function, content, payroll: micro and macro politics of design”, written by depatriarchise design, contribution to the 1st issue of House of Common Affairs, a journal conceived and edited by Paula Minelgaite